ain’t no sunshine

P1010203

ich schließe die augen
ain’t no sunshine

fühle den wind
when she’s gone

spüre die wärme
it’s not warm

auf meiner haut
when she’s away

gefühlter sommer
ain’t no sunshine

immer noch stark
when she’s gone

gefühl von ewigkeit
and she’s always gone too long

und einem tag
anytime she goes away

ahnung von herbst
wonder this time

doch noch weit
where she’s gone

heute bekommt er
wonder if she’s gone

keine chance
to stay

morgen
ain’t no sunshine

ist’s vorbei
when she’s gone

und er wird weiterzieh’n
and this house just ain’t no home

bis wir uns wiederseh’n
anytime she goes away

das original:

und mindestens genauso schön:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter freiluftaufführung, gastspiel abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu ain’t no sunshine

  1. andrea2007 schreibt:

    Liebe Sunny, waoh, das ist schön mit den beiden Sprachen so abwechselnd und dann diese schöne Musik dazu, ein wenig melancholisch, aber doch auch „easygoin'“. Swingende Grüsse Andrea

  2. sunny11178 schreibt:

    Das kam mir heute so in den Sinn. Ich habe am See die letzten warmen Sonnenstrahlen genossen. Und da wehte dieser Song ganz leise über den See. Und mir kamen die Worte in den Sinn…

  3. Donalberto1946 schreibt:

    hi sunny,
    da stört mich die musik beim lesen nicht wirklich…..
    wobei mir die bill withers-version mehr zum gedicht gefällt. das swingt viel mehr mit – das timbre allein ist schon musik …
    der rhythmus ist im song-gedanken-gemisch ein wahres kunstwerk…
    schöne gedanken der wind, das wasser, die sonne und dann der nicht schmerzhaft abschiedsgedanken – nein es ist ja nur eine vorstellung….
    ….. mache bitte so weiter….
    donalberto

  4. Pingback: und wieder… « gedankentheater – versuch einer inszenierung meines lebens

  5. wholelottarosie schreibt:

    Die Originalversion von Bill Withers aus 1971 von seinem „Album Just As I Am“ gefällt mir am besten, auch wenn es noch unzählige, teils sehr gute Coverversionen davon gibt…
    Liebe Grüße von Rosie

  6. Pingback: zwischenakt – musik-stöckchen « gedankentheater – versuch einer inszenierung meines lebens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s