cam unsharp V

da ich mich im kare zum teil als mamarazza…

… versucht habe (warum die verkäufer unnötig irritieren?), sind auch ein paar unscharfe bilder dabei rausgekommen:

P1020034

P1020035

P1020042

P1020060

P1020075

okay, das hier ist schon very unsharp, aber es hat doch auch was 😉

P1020022

jetzt lassen wir aber besser wieder den vorhang fallen…

P1020112

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter bühnenbild, musical, projektarbeit abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu cam unsharp V

  1. Wortman schreibt:

    Das Bett wirkt irgendwie scharf auch unscharf *g*

  2. sunny11178 schreibt:

    Hey, du bist aber schnell 😉

    Ja, da kann man auch ganz sicher ganz unscharfe Sachen drauf machen 😉

  3. Wortman schreibt:

    Stimmt – Chips knabbern, lesen… *fg*

  4. sunny11178 schreibt:

    Also ICH würd ohne Brille fernsehen 😉

  5. Wortman schreibt:

    Fernsehen? *ooh*
    Also, wenn es etwas gibt, was in meinem Schlafzimmer nichts zu suchen hat, dann ist es ein Fernseher…

  6. sunny11178 schreibt:

    Wer hat den was von EINEM Fernseher gesagt? Ich würde nur fern sehen 😉 Was meinst, was an dem Bett alles vorbeiläuft 😉
    Aber im Ernst, in MEINEM Schlafzimmer hat ein Fernseher auch nichts verloren. Aber es ist ja auch nicht mein Schlafzimmer…

  7. Wortman schreibt:

    Wessen Schlafzimmer ist das denn? Oder ist es eine Schaufensterdeko?

  8. sunny11178 schreibt:

    Weiterlesen im Text, dann weißt du, wo es steht… 😉

  9. paleica schreibt:

    das ist schon ein witziges projekt (=

    ich hab gleich erkannt dass es kare ist, auhc ganz ohne es vorher gelesen zu haben, hihi!

  10. sunny11178 schreibt:

    @paleica: Kare ist eben unverkennbar 😉 Du kennst wohl das Münchner Stammhaus?

  11. freidenkerin schreibt:

    Ja, das hat was: Ein scharfes Bett unscharf fotografiert. Und einen Büffelkopf wollte ich eigentlich schon immer über meiner Schlafstätte haben. 😉
    Mir kommt auch kein Fernseher ins Schlafzimmer, Bücher schon, die zweite unbenutzte Hälfte meines Doppelbetts dient mittlerweile recht großzügig genutzt zum Ablegen von Büchern und dem Stapeln von Bügelwäsche, das ergibt des Öfteren ein etwas groteskes Stilleben. 😉

  12. sunny11178 schreibt:

    *lach* ich glaub, dein Bett hat Ähnlichkeit mit meinem 😉 Hier stapeln sich auch Bücher, Zeitungen, Magazine…

  13. paleica schreibt:

    nein, aber ich kenne einen in wien und einen an der wiener stadtgrenze =D und die haben vom stil her genau das gleiche. ach ich steh auf dieses geschäft!

  14. sunny11178 schreibt:

    Ach, in Wien gibts das auch 🙂 Dann weiß ich ja schon, wo ich hin muss, wenn ich nach Wien komme. Ich überlege gerade, ob ich in 1-2 Wochen dort ein paar Tage Urlaub machen soll…

  15. Pingback: zwischenakt – musik-stöckchen « gedankentheater – versuch einer inszenierung meines lebens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s