das war mein glück…

bei paradalis habe ich schon eine ganze weile ihre „glücksberichterstattung“ verfolgt. und ich habe schon öfter überlegt, ihr dies gleichzutun. allerdings war ich in letzter zeit nicht wirklich vom glück verfolgt. aber dieses wochenende lieferte nun genügend anlass, meine blogpause zu beenden und neu durchzustarten.

und das war mein glück diese woche:

– eine wunderbar harmonische zeit mit meinen lieben, mit der ich so gar nicht gerechnet hatte
– kein regen an einem tag, an dem es überall um uns mit ca. 5 km entfernung und weiter geregnet hat, statt dessen ein wunderbarer waldspaziergang, der in die kindheit meiner mutter führte
– erfolgreiches zerlegen und reparieren der saeco meiner eltern und die freude meiner mutter, dass sie endlich wieder cappuccino machen kann
– glückliches lachen, das es so schon lange nicht mehr gab
– zwei dicke briefe, die ich persönlich in zwei amtliche briefkästen geworfen habe, und mit deren reinfallen mir jeweils ein riesiger stein vom herzen fiel
– jemanden zu finden, der mir bei einer schwierigen angelegenheit hilft
– seit langem wieder unbeschwert sein
– endlich wieder lauthals und fröhlich im auto mitsingen können
– bei 200 km auf der autobahn erkennen, dass in der werkstatt die motorhaube nicht richtig geschlossen wurde, diese aber trotzdem bombenfest hält (und nur ein klein bisschen „flattert“)
– das wunderbar laute  schnurren meines katers, der mich 5 wochen nicht gesehen hat
– das leuchten der rapsfelder
– ein glas selbst aus dem urlaub mitgebrachten portwein mit schöner jazzmusik und dem bewusstsein, dass die letzten tage viel zum guten verändert haben
– das ende meiner blogpause 😉

all das wiegt den ärger zu beginn der woche, das schlechte wetter, eine traurige, aber unausweichliche erkenntnis und meinen vorhin wohl mindestens angebrochenen kleinen zeh so sehr auf, dass es gar nicht mehr ins gewicht fällt…
morgen kümmere ich mich um die neuen zahlen und präsentiere euch zwischenräume. aber jetzt gehts erst mal ins land der (zwischen)träume. ich bin müde, aber immer noch überglücklich…

gute nacht und alles liebe,
eure sunny

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter komödie, zwischenakt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu das war mein glück…

  1. Ruthie schreibt:

    Na, das klingt doch wunderbar! Ich freue mich seeeehr für Dich und wünsche Dir eine ebenso wunderbare, erholsame Nacht. Möge das Glück weiterhin Dein Begleiter sein.

    (Und der arme Zeh tue nicht mehr weh!)

    Kuss und Gruß! ♥

  2. paradalis schreibt:

    Wenn du wüsstest, liebe Sunny, wie mich das freut!!
    Es ist wunderbar, dass du so ein Wochenende hattest!

    Und nun wünsche ich dir einen schönen Wochenbeginn. Alles Liebe,
    Heike.
    🙂

  3. tonari schreibt:

    Ich puste jetzt mal für den Zeh!
    Und ansonsten freue ich mich, dass es wieder bergauf zu gehen scheint.
    Solch Glücksmomenttagebuch sollte ich wohl auch beginnen zu schreiben. War am Sonnabend so was von sauer & wütend über unseren mit nach Dresden reisenden Freund, der alles, aber auch alles mies macht und mir die Lebensfreude raubt mit seiner ewigen Nörgelei. Täte mir seine Frau nicht leid, wäre ich bestimmt geplatzt…
    Wünsch Dir einen schönen Wochenstart.

    • paradalis schreibt:

      Oh je! Hättest du ihn mal in den Fluss geworfen!
      🙂

      Solche Mäkeltanten oder Onkel sind echt ziemlich übel.

      Guten Wochenstart!!

    • sunny11178 schreibt:

      Danke, liebe tonari, auch für das Pusten.
      Der Zeh
      tut weh
      wenn ich geh.
      Aber ich freu mich, dass ich die Sonne seh 😉
      Deine Reisebegleitung hätte mir wohl auch den letzten Nerv geraubt, solche Menschen tun gar nicht gut. Ich denke auch, dass ihm ein kleines Bad nicht geschadet hätte. Und ihr hättet unbeschwert darüber lachen können 😉
      Alles Liebe und eine „unbemäkelte“ Woche,
      Sunny

  4. Himmelhoch schreibt:

    Sunny, bei den „200 km/h“ habe ich Gänsehaut bekommen und bei der Reparatur der Kaffeemaschine den Hut gezogen. – Na dann weiter so! sagt Clara

    • sunny11178 schreibt:

      Liebe Clara, ich war gestern übermütig und die Straße frei… 😉 Aber nur ganz kurz.
      Was die Kaffeemaschine angeht, bin ich auch ganz stolz auf mich. Irgendwie ist ein Bastler an mir verloren gegangen 😉
      Und: Klar mach ich so weiter!
      Drück dich,
      Sunny

      • Himmelhoch schreibt:

        Ich hab‘ Ende der 70er Jahre ein Kind zur Adoption freigegeben, das ist nach Bayern gekommen. Frag mal deine Eltern, ob du nicht meine Tochter bist? (nix ist wahr an dieser Geschichte, damit keine Gerüchte aufkommen). Aber wir sollten uns wirklich mal über deinen Besuch zur Sandsation unterhalten. Ich mail dir mal meine Nummer!
        LG Clara

  5. freidenkerin schreibt:

    Ach, das liest sich endlich, endlich bei dir wieder glücklich, unbeschwert und sorgenfrei! Kannste vielleicht bis nach Regensburg hören, wie mir ein großer Stein vom Herzen plumpst! Ich hab‘ nämlich wieder mal angefangen, mich um dich zu sorgen!
    *Drück-und-Umärmel* 😀
    Weiter so auf deinem Weg auf der Glücksstraße!

  6. Cortellez schreibt:

    Das sind ja lauter wunderschöne Sachen 🙂
    Mir ist auch schonmal die Autohaube aufgegangen, das war echt gruselig! Bin dann an die nächste Raststätte gefahren und hab das Ding zugedonnert wie sonstewas.

    Weiterhin viele tolle glückliche Sachen!
    Die Cortellez

    • sunny11178 schreibt:

      Hallo Cortellez, willkommen hier!
      Ja, ich hab sie auch ziemlich zugedonnert 😉 Zum Glück ist sie ja nicht aufgegangen…
      Ich wünsch dir eine glückliche Woche!
      GLG Sunny

  7. theomix schreibt:

    Vor allem das ende der blogpause ist die botschaft, die auch andere glücklich macht…

    200 km/h – meine güte, das würde unser auto gar nicht packen. Und dann so was. Hoffentlich hast du deinem schutzengel eine verschnaufpause gegönnt…

    • sunny11178 schreibt:

      Meins hat 280 aufm Tacho, aber keine Angst, das muss ich nicht ausprobieren. Ich war gestern nur mal übermütig und wollt 1x die 2 vorn stehen haben. Ist aber ein gutes Auto, hat kein bisschen geflattert trotz Motorhaube. Mein Schutzengel hat gejuchzt. Der ist von mir viel Schlimmeres (nein, nicht was die Geschwindigkeit angeht) gewohnt 😉

  8. Wortman schreibt:

    Das hört sich ja alles sehr gut an, sunny 🙂

    Nr 1? Heißt, ich darf eine Zahl wählen? Dann nehme ich mal die 60 🙂

    • sunny11178 schreibt:

      Juhu, die Eiersuche ist beendet! Ich habs gefunden 🙂 Soweit ich weiß, wurde die 60 aber sogar schon 2x gewünscht. DU weißt doch da immer Bescheid, ich bin noch nicht wieder up to date. Und die Liste leider auch nicht. Hatte in letzter Zeit leider zu viel Unangenehmes um die Ohren… Außerdem bekomm ich sogar 2 Zahlen von dir 😉

  9. Wortman schreibt:

    *UPS* Stimmt – die 60 hatten wir ja schon… da muss ich erstmal selber wieder nachgucken *g*

    Ok – nehme ich 15 und 64 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s