erklärt mich für verrückt…

… ich nenn es leben 🙂

nachdem ich einen wunderbaren halbgeschäftlichen kinoabend mit lecker buffet, popcorn, eis und was man sonst noch fürs kino braucht, einem witzigen selbstgemachten kurzfilm und dem film „soul kitchen“ von fatih akin (kann ich nur empfehlen, ich hab mich teilweise fast weggeworfen vor lachen) verbracht habe, habe ich festgestellt, dass tatsächlich der sommer einzug gehalten hat, denn selbst um halb 11 war es noch so warm, dass ich über mein kurzes neckholder-sommerkleidchen keine jacke ziehen brauchte. und da ein so angenehmes laues lüftchen ging, habe ich beschlossen, in erinnerung an leider vergangene cabrio-zeiten so offen wie möglich zu fahren. alle vier seitenfenster runter und raus aufs land. das war soooooooooooo schön 🙂 dazu gute musik und einfach ein bisschen durch die gegend cruisen, den fahrtwind spüren und – ja – leben.

und zum ausklang dieses wunderbaren, so leichten und lebensfrohen abends sitze ich nun auf meinem fensterbrett im 5. stock, lass die beine rausbaumeln (keine angst, ich hab damit 13jährige erfahrung, auch wenn nachts heute tatsächlich eine premiere ist), trink ein glas von meinem guuuuuuuuuten urlaubsport (verdammt, ich muss nachschub holen!) und sehe dem wunderbaren wetterleuchten in der ferne zu. dazu ist es wunderbar ruhig draußen, selbst vögel, frösche und grillen scheinen alle zu schlafen. nur im hintergrund läuft ganz leise „nie genug“ von christina stürmer im radio. passender könnts nicht sein…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter zwischenakt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu erklärt mich für verrückt…

  1. Lucie schreibt:

    So ist es richtig, liebe Sunny!

    Wir scheinen viele Dinge ähnlich zu machen! Ich bin auch oft mit meinem Auto durch die Gegend gefahren um einen klaren Kopf zu bekommen oder die vielen Gedanken zu ordnen!

    Pass bloß auf da auf dem Fensterbrett!!! *uiuiui*

    Schlaf gut und ganz liebe Grüße
    Lucie 🙂

    • sunny11178 schreibt:

      Danke, liebe Lucie 🙂
      Autofahren hilft mir wirklich oft. Hätte ich früher nie gedacht…
      Vom Fensterbrett bin ich mittlerweile runter, es wurde etwas frisch mit meinem Kleidchen 😉 Musst dir also keine Sorgen mehr machen 😉
      Schlaf du auch gut!
      GLG Sunny

  2. paradalis schreibt:

    Das freut mich sehr, liebe Sunny!!
    🙂

    Hab einen schönen Tag, liebe Grüße!
    Heike.

  3. Himmelhoch schreibt:

    Mädel, ich habe doch gestern abend noch einen Blick zu dir geworfen, aber da stand hier noch nichts. Andersrum auch wieder gut, denn du weißt ja: Fensterbretter haben auf mich keinerlei positive Erinnerungen bereit! Aber du hast ja recht, das ist Blödsinn, vom Stuhl fällt man ja auch nicht.
    Wow, hört sich gut an – und, haste noch nen kleinen Schluck for me?
    Drück di! Clara

    • sunny11178 schreibt:

      Meine liebe Clara,
      ich verspreche dir, dass ich nie drauf STEHEN werde (könnt ich auch gar nicht 😉 ). Und das Sitzen ist wirklich unproblematisch, da ich keine Höhenangst habe.
      Was das Schauen und nix Stehen angeht: Abo? Dieses kleine Häkchen für die neuen Beiträge?? Ich mein ja nur 😉 So bin ich bei dir immer up-to-date, auch wenn ich nicht immer kommentieren kann.
      Und so ein kleines Schlückchen ist auch noch übrig für dich. Das trinken wir dann heute Abend zusammen 😉
      Druck di aa,
      Sunny

      • Himmelhoch schreibt:

        Rutsch mal ein Stück, aber bitte mit den Beinen nach innen und nicht nach außen an der Fassade und dann gieß ein und prost! – Jetzt habe ich dich auch noch in meinem Feed Reader, mehr Häkchen hält kein Blog aus!
        GLG Clara

        • sunny11178 schreibt:

          Ich rutsche gerne, aber bitte du nach innen und ich nach außen. Ich will doch braune Beine bekommen 😉
          Dann mal her mit deinem Glas *glucker* und Prost! Auf die Feeds und was es sonst noch Schönes gibt im Leben!

  4. Genauso ist Leben!

  5. freidenkerin schreibt:

    Yeah! Ist dieses Sommerfeeling nicht überwältigend schön? 🙂

  6. toffi schreibt:

    hört sich nach einem richtig tollen sommerabend an! hoffentlich kommen noch viele solche! es geht doch nix über laue nächte (naja, fast nix…).

  7. Ruthie schreibt:

    Gut hast des gmacht! Ich mach sowas auch gern, außer im 5. Stock am Fenster zu sitzen. Aber aufm Balkon z. B. 😉

    Schönen Sommertag Dir!

  8. andrea2007 schreibt:

    Das klingt nach einem wunderbaren Abend, liebe Sunny, freut mich besonders nach den letzten Tagen… Alles Liebe, Andrea

  9. Jana schreibt:

    Das klingt toll. Aber so Füße aus dem Fenster baumeln lassen wär nichts für mich. Dafür hab ich zu sehr Höhenangst^^
    Das Wetter ist einfach toll. Ich genieße es auch, dass man keine Jacke tragen muss, nicht mal eine Jacke mitschleppen, weil es einfach immer warm genug ist! Ich fühl mich jetzt irgendwie ziemlich befreit.
    durch die gegend cruisen macht auch echt spaß^^ ich liebe auto fahren, das fenster offen haben, den fahrtwind spüren, dabei gute musik hören.
    Lass es dir einfach gut gehen =)

    • sunny11178 schreibt:

      Höhenangst darf man da wirklich nicht haben. Zum Glück war das noch nie mein Problem. Dafür kann ich Enge nicht gut ab…
      Schön, dass dir das auch gefällt 🙂 Ich hoffe mal, wir können das noch lange genießen, und wünsche uns einen tollen Sommer!
      Lass auch du es dir gut gehen! Dass du dich befreit fühlst, ist doch wunderbar… Nach dem, was du letztens noch erzählt hast… Du wirst sehen, es findet sich alles…
      Ganz liebe Grüße,
      Sunny

  10. Himmelhoch schreibt:

    Mein lieber großer Schatz, ich glaube nicht, dass ich ein Blog von dir nicht verlinkt, verrechts oder ver-sonstwas hätte, alle Haken habe ich gesetzt, alle Flaggen gehisst, damit immer alles zu mir segeln kann!
    Lieb-Clara

    • sunny11178 schreibt:

      Na das hatt ich mir ja eigentlich auch gedacht. Aber mich dann doch gewundert, weil du geschrieben hast, da war noch nichts 😉
      Drück dich, du liebe Clara!

  11. juwi schreibt:

    Hallo Sunny,

    nö, ich nenn‘ dich nicht verrückt. Und: Ja, das ist Leben.

    Toll geschrieben! – Auch wenn ich NIEMALS ein kurzes neckholder-sommerkleidchen anziehen würde, steht mir der Rest deines Abends so bildhaft vor Augen, dass ich gerade fast das Gefühl hatte, selbst mit den Füßen nach draußen baumelnder Weise auf dem Fensterbrett zu sitzen.

    Am Sonntag war in Bremerhaven auch niemand mehr zu halten: Endlich Sommer! Die besten der beliebten Plätze draußen waren voller Menchen.

    Gruß von der Nordseeküste,
    juwi

    • sunny11178 schreibt:

      Lieber juwi, ich kann grad kaum an mich halten vor Lachen, weil ich nun dich in diesem Kleid bildhaft vor Augen habe 😉 Die Füße sind auch schon kurz gebaumelt und werdens nachher wieder machen. Ich liebe es, so über den Dingen zu sitzen und den Ausblick zu genießen. Und abends die leichte Kühle. Auch wenn das Ganze aus der Not, keinen Balkon zu haben, entstanden ist, dieses Gefühl würd ich auf einem Balkon, mit Ballustrade außen rum, nie haben…
      Hier in der Stadt wuselts übrigens auch wie irr. Man nennt ja Regensburg gerne die nördlichste Stadt Italiens. Und im Sommer sieht es auf den Plätzen der Stadt tatsächlich so aus. Die Menschen sitzen um die Springbrunnen, flanieren durch die Stadt und es herrscht eine Lebensfreude, die wirklich an den Süden erinnert…
      Herzliche Grüße von Fastitalien in den hohen Norden,
      Sunny

  12. Pingback: ich hab da mal ne frage… « gedankentheater – versuch einer inszenierung meines lebens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s