jahreswechsel

die letzen raketen verglimmen
die letzten böller verklingen

nebel legt sich über das land
macht weich, was weh tut

hoffnung steigt auf
trägt hinweg sehnsucht und leid

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter traumfabrik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu jahreswechsel

  1. Himmelhoch schreibt:

    Hier knallen und böllern sie jetzt noch – 2,25 Stunden nach Mitternacht.
    Der WP-Rückblick ist ja süß, das habe ich schon irgendwo gesehen, den bekommt offenbar jeder. – Ich wünsche dir, dass sich dein berufliches Chaos vollkommen entspannt, damit du wieder Luft zum Atmen hast.
    Herzlichst Clara

    • sunny11178 schreibt:

      Danke, liebe Clara, das hoffe ich auch. Immerhin ist der Jahreswechsel rum, d.h. die nächsten Verjährungen stehen erst in knapp 366 Tagen an 🙂 Heute und morgen noch ein bisschen Ordnung schaffen, und dann ein paar Tage Entspannung…
      Ich wünsch dir auch alles Liebe und freu mich schon sehr auf unser nächstes „Date“ 🙂
      GLG Sunny

  2. bruni kantz schreibt:

    Hoffnung ist wichtig, manchmal versteckt sie sich ein wenig, dann muß man auf die Suche nach ihr gehen. LG von Bruni
    PS Schön ist es,Dein Gedicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s