tosende stille

niederschmetternd ist sie, diese stille.
weil sie aus allen richtungen hallt.
standhalten möchte der wille.
und doch ist er in ihrer gewalt.

anschreien möcht ich dagegen.
und doch bleib ich stumm.
sie schleudert mir schweigen entgegen.
in mir dreht sich alles herum.

diese tosende stille der zeiten,
sie hat mich grad arg im griff,
als wär ich in wellen und weiten
ein verschollenes schiff…

 

danke bruni 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tragödie abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu tosende stille

  1. bruni kantz schreibt:

    Du wirst ihnen wieder entkommen, liebe sunny, den Wellen und Weiten, in denen Du untergegangen bist und nur noch Traurigkeit in Dir entdecken konntest.

    Wenn Du mein darauf folgendes Gedicht liest, wirst Du leicht erkennen, daß es bei mir dann bald wieder besserr aussah und wie gut war es dann, wie wunderbar gut.

    Manchmal brauchen wir das Leid, die kummervollen Tage, damit wir die anderen, die besseren, die guten, die folgen, wieder richtig erkennen, damit wir sie genießen, wenn sie kommen und nicht denken, sie seien selbstverständlich.
    Schön, daß ich Dich auf ein eigenes Gedicht brachte. Es gefällt mir ausgesprochen gut.
    Liebe Grüße von Bruni ☺

    • sunny11178 schreibt:

      Ich habe es schon gelesen, liebe Bruni. Daher auch mein Kommentar bei dir 🙂 Es wird schon alles wieder gut, und du hast recht, manchmal braucht man einfach auch solche Tage.

      Irgendwie bringst du mich immer wieder dazu, selbst ein Gedicht zu schreiben 🙂 Danke auch dafür!

      Ganz lieben Gruß,
      Sunny

  2. mono8no8aware schreibt:

    beeindruckend!

  3. Dori schreibt:

    Tolle Worte liebe Sunny. Wir sind nicht die einzigen, denen es so ergeht.
    Liebe Sonnengrüße von Dori

  4. Anna-Lena schreibt:

    Stille kann körperlich ebenso schmerzen wie auch zu einer totalen Entspannung führen. Sehr ausdrucksstarke Zeilen.

    hab einen guten Tag, liebe sunny.

    Herzlich,
    Anna-Lena

  5. Hase schreibt:

    das sind berührende Worte , liebe Sunny
    ich selbst habe die Stille schon erdrückend und auch wohltuend erfahren.
    Ich wünsche Dir eine wohltuende Ruhe …
    in der Stille finden wir zu uns selbst, auch wenn es manchmal weh tut, das ist sehr heilsam.
    ganz liebe Grüße
    Erika 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s