schöner spam mit schöner geschichte :)

Kurz vor meinen 25. Geburtstag möchte ich eine Reise antreten. Ich ziehe los aus Berlin und werde zu Fuß, per Zug, Bus und Anhalter versuchen zum Bayerischen Wald zu gelangen – das älteste und größte zusammenhängende Waldgebirge Mitteleuropas. Dabei möchte ich jede prägnante Begegnung auf dieser Fahrt filmen. Ein Ortsschild, ein Kieselstein, eine Wiese, die Menschen die ich begegne – alles von Bedeutung möchte ich „interviewen“. Im Wald angekommen mache ich mich auf die Suche nach Yggdrasil. Habe ich den richtigen Baum gefunden, werde ich bei ihm die Nacht zu meinem 25. Geburtstag verbringen. Die ganze Nacht werde ich diesen Baum anstarren. Die Kamera soll dabei jeden Zug meines Gesichts dokumentieren. Die ganze Nacht.

das fand ich heute in meinem spam-ordner. erstaunlich poetisch und vor allem in richtigem deutsch für spam. ich wurde neugierig, aber die email-adresse war verdächtig, die webseite führte zu einer seite, auf der man werbeanzeigen schalten kann.

da habe ich mal herrn gugel nach dem text gefragt. denn er erinnerte mich an etwas. und da wurde ich tatsächlich fündig. ich landete bei visionbakery, einer crowdfunding plattform, und dem baum yggdrasil. eine tolle idee, wie ich finde. nur schade, dass es den so entstandenen film nicht (wenigstens auszugsweise) zu sehen gibt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter gastspiel, travestie abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu schöner spam mit schöner geschichte :)

  1. Ruthie schreibt:

    Sehr schade, ja. Interessante Spam-Methoden, oder?

    • sunny11178 schreibt:

      Finde ich auch. Aber lieber so, als der sonst übliche Blabla. Hier hab ich doch tatsächlich noch was gelernt. Und denke gleich nochmal ein wenig über diese Idee nach, die mir immer besser gefällt…

  2. bruni8wortbehagen schreibt:

    bei diesem Text wäre ich auch hellhörig geworden. Ein spam? Seltsam, so viel kreative Mühe für etwas so Schlechtes. Gemeingefährlich wird es dadurch

    • sunny11178 schreibt:

      Liebe Bruni, der Spammer war gar nicht so kreativ, wie es aussieht. Er hat einfach wörtlich den Text von der von mir verlinkten Seite geklaut. Aber dafür soll diese wenigstens jetzt Aufmerksamkeit bekommen, denn die Geschichte fasziniert mich noch immer…

  3. andrea2110 schreibt:

    Ich habe heute auch eine ähnliche Geschichte aus meinem Spamfilter gefischt… dann aber gelöscht… hätte ich Deinen Beitrag mal vorher gelesen:-) Liebe Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s