Schlagwort-Archive: melancholie

und noch was hochgekramt…

… nämlich das hier. es fühlt sich nämlich schon wieder ähnlich an. damals bliebs einfach im raum stehen. deshalb frage ich jetzt mal: kennt ihr das auch, dieses gefühl, diese „andere ebene“? mich fasziniert das immer wieder…

Veröffentlicht unter manuskript | Verschlagwortet mit , , , , , | 12 Kommentare

wellenreiten

gerade habe ich das hier wieder ausgegraben. weils im moment einfach wieder wunderbar passt. es jährt sich jahreszeitlich und wettermäßig. und die stimmung ist ziemlich dieselbe. die liebe paradalissteckt gerade auch in dieser melancholischen stimmung. ich bin also nicht die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter manuskript | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

ozean

heute war wieder einer dieser tage, an denen sie eine ganz besondere stimmung ergriff. wie aus dem nichts war sie plötzlich eingehüllt in einen ganzen schwall von emotionen, die sie nicht wirklich zuordnen konnte. sie ließ sich auf ihnen treiben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter manuskript | Verschlagwortet mit , , , , , | 14 Kommentare

aufgelöst

etwas hat sich aufgelöst in mir drin und mit uns der knoten in meiner brust ist verschwunden ein melancholisches lächeln schwimmt davon auf der erinnerung

Veröffentlicht unter laienspiel, nocturne | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Geschützt: – Ars poetica –

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Veröffentlicht unter gastspiel | Verschlagwortet mit , , , , , ,

hirnchemie – sinnenverwirrung

seltsam ist es heute, wie ich mich fühle. ich habe kein fieber, trotzdem fasse ich mir immer wieder an die stirn. ich habe auch keine medikamente genommen. und doch sind meine sinne heute ganz anders. meine hände entwickeln ein eigenleben, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter hirnchemie | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

streiche heute

streiche heute mit den fingern über die tasten wie streicheln die melancholie tippt ihre worte fühlt sich an wie klavier spielen chopin …

Veröffentlicht unter manuskript | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen